Skip to content
Blog Mallorca Charme

Mallorca Sehenswürdigkeiten im Norden

Pollensa 365 stüffen

Der nördliche Teil Mallorcas bietet eine große Vielfalt an Sehenswürdigkeiten. Viele Touristen und Einheimische besuchen diese Orte Jahr für Jahr, und ich bin sicher, dass sie Ihnen, lieber Leser, vielleicht schon bekannt sind.

Dieser Beitrag konzentriert sich auf die Sehenswürdigkeiten der nördlichen Touristenorte wie Pollensa, Alcudia, Playa de Muro und Can Picafort. Ihre Märkte und überfüllten Touristengebiete stehen im Kontrast zu ihren geschützten Naturgebieten, in denen man im alten Mallorca, wo es keinen oder fast keinen Tourismus gab, noch atmen kann. Wir hoffen, es gefällt Ihnen und laden Sie ein, den Norden Mallorcas und seine Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

Unsere Top Sehenswürdigkeiten auf Mallorca im Norden

Im Norden Mallorcas finden wir die Dörfer Playa de Muro und Can Picafort. Diese Feriendörfer sind sehr vielfältig und bieten ein breites Angebot an Restaurants, Geschäften und Hotels, umfassen aber auch zwei der wichtigsten Naturschutzgebiete, La Albufera und Son Real. Jetz zeigen wir Ihnen welche Sehenswürdigkeiten Sie im Norden auf Mallorca finden können:

La Albufera

La Albufera de Mallorca ist das größte und bedeutendste Feuchtgebiet der Balearen mit einer Fläche von rund 1650 Hektar, hauptsächlich Sumpfgebiet, und umfasst die Gemeinden Muro und Sa Pobla.

Albufera Playa de Muro

Ihr Ursprung ist uralt, und sie hat je nach den Veränderungen des Meeresspiegels unterschiedliche Dimensionen und Eigenschaften. Es wurde 1988 zum Naturpark erklärt, ist ein Feuchtgebiet von internationaler Bedeutung und ist im Ramsar-Abkommen und im Red de Naturaleza dos mil als singuläres Vogelschutzgebiet (SPA) und Gebiet von gemeinschaftlicher Bedeutung (SCI) enthalten.

– Jeden Tag im Jahr geöffnet, außer am Weihnachtstag und am 31/12.

– Die Rundbriefe werden vom 1. April bis zum 30. Dezember veröffentlicht. September und erneut vom 1. Oktober bis zum 31. März.

Playa de Muro Strand

Es handelt sich um einen der längsten und schönsten Strände der Insel. Es besteht aus einem Waldgebiet, in dem Sie einen schönen Spaziergang machen können, und einem Picknickplatz.

Playa de Muro Strand

Der Strand wurde aufgrund der enormen Transparenz seines ruhigen Wassers und des feinen weißen Sandes mit dem Titel Naturgebiet von herausragendem Interesse (ANEI) ausgezeichnet. Dieser Strand ist ein integraler Bestandteil der Albufera de Mallorca, wo verschiedene Vogel- und Fischarten zusammenleben, was dieses Gebiet einzigartig macht.

Erfahren Sie mehr über La Albufera und über weitere Sehenswürdigkeiten in Playa de Muro unter diesem Link.

Son Real 

Das Gebiet von Son Real beginnt gleich nach dem Strand von Son Baulo. Der Naturpark erstreckt sich von Can Picafort bis zum Dorf Son Serra de Marina. Es gibt zahlreiche kleine Buchten, in denen Sie sich unterwegs erfrischen können. Diese Buchten, die wir im Park finden, sind ideal, um ruhig und weit weg vom Tourismus zu sein. Wenn Sie durch den Park spazieren gehen oder sich am Meer in die Sonne legen, bekommen Sie eine Vorstellung davon, wie Mallorca vor 70 Jahren war, als es nur an der Küste Mallorcas Natur gab. In der Mitte des Parks, direkt am Meer, befindet sich die Nekropole von Son Real. Die Nekropole ist eine archäologische Stätte aus der phönizischen Zeit.

 

Can Picafort Markt 

Pollensa Markt

Der Markt von Can Picafort ist einer der berühmtesten Sehenswürdigkeiten in Can Picafort. Man kann sagen, dass es sich um einen touristischen Markt handelt. Auf diesem Markt finden Sie verschiedene Produkte wie Kleidung, Schmuck, frisches Obst und Gemüse und typisch mallorquinische Keramik. Sie können ihn das ganze Jahr über Freitags besuchen, aber in der Sommersaison bietet der Markt von Can Picafort mehr Möglichkeiten.

Weitere Informationen über Sor Real und Can Picafort Sehenswürdigkeiten unter diesem Link

 

Mallorcas Sehenwertes auf ein Blick

Der nördligste Teil Punkt vonMallorca besteht aus Orten mit beeindruckenden Aussichten dank der Serra de Tramuntana. Einer der meistfotografierten Punkte der Insel ist das Cap de Formentor, von wo aus wir die ganze Bucht von Alcudia beobachten können. Die Dörfer, die wir hier finden, haben mehr Geschichte als Can Picafort oder Playa de Muro, da diese für den Tourismusboom entstanden sind. Dank des Einflusses der Eroberung des römischen Volkes gibt es viele Spuren, die wir von der Romanik sowohl in der Architektur als auch in den Volksbräuchen finden können.

 

Cap de Formentor 

Cap de Formentor

Cap de Formentor ist der nördlichste Punkt der Insel Mallorca. Sie ist auch als „Treffpunkt der Winde“ bekannt. Die Winde und Wellen erodieren die Felsen und formen jeden Tag die abwechslungsreiche und zerklüftete Küste von Formentor. An einigen Stellen erreichen die Schluchten eine Höhe von dreihundert Metern, und die Aussicht vom Leuchtturm von Formentor und anderen Punkten entlang der Route machen diese Gegend zu einer beliebten Touristenattraktion.

Formentor Leuchturm 

cap de formentor leuchturm

Zweihundertzwanzig Meter über dem Meeresspiegel, am Rande der Insel Mallorca, können wir den symbolträchtigsten Leuchtturm, den Faro de Formentor, in einer unglaublichen Atmosphäre über dem Mittelmeer sehen.

Weitere Informationen über Cap de Formentor finden Sie unter diesem Link

Der Kalvarienberg 365 Stüffen 

365 stüffen pollensa

Der Calvari ist ein kleiner Berg mit einem Oratorium in Pollensa, den man entweder über seine dreihundertfünfundsechzig Stufen oder mit dem Auto von der Straße aus erreichen kann. Der obere Teil stammt aus dem späten 18. Jahrhundert und enthält eine Statue der Nuestra Señora del Peu de la Creu aus dem 13. oder 14. Jahrhundert.

Pollensa Markt

Pollensa Markt

Der Markt von Pollença findet jeden Sonntag auf dem Platz statt. Dieser Markt findet seit jeher statt, der Stadtmarkt ist ein Treffpunkt und ein wöchentliches Ereignis, da die Menschen nicht nur Lebensmittel kaufen, sondern auch Kontakte knüpfen oder den sonntäglichen Vermut trinken, eine ausgezeichnete Gelegenheit für diejenigen, die die Restaurants in Pollensa besuchen.

Mehr von Pollensa Sehenswürdigkeiten 

👇

 https://blog.fincasmallorcacharme.com/de/pollensa-sehenswuerdigkeiten/

Das Kloster von Lluch

Kloster lluch

Die Wallfahrtskirche von Lluc, das spirituelle Zentrum der Insel Mallorca, befindet sich in der Gemeinde Escorca, im Herzen der Serra de Tramuntana, auf einer Höhe von etwa 500 Metern über dem Meeresspiegel. Das Tal, in dem sich das Heiligtum befindet, ist von Bergen von über 1000 Metern Höhe umgeben.

Info von Lluch : https://de.wikipedia.org/wiki/Santuari_de_Lluc

Alcudia Altstadt 

Alcudia Altstadt

Die Altstadt von Alcudia bietet viele touristische und kulturelle Attraktionen, die auch gastronomische Höhepunkte und Freizeitaktivitäten darstellen. Zum Beispiel die Kirche, die Stadtmauer, das Römische Museum und römische Ruinen und ein Spaziergang entlang der Mauer.

Der Markt von Alcudia

Alcudia Markt

Der Markt von Alcudia ist einer der wichtigsten der Insel und ein Muss, wenn Sie ein wenig mehr über die Altstadt von Alcudia erfahren möchten. Es handelt sich um einen der bekanntesten Märkte der Insel, auf dem man viele Stände findet, zum Beispiel mit Kleidung, Obst, Gemüse, Blumen, Schmuck und auch einige Souvenirs und natürlich mallorquinische Produkte.

Weitere Informationen über die Altstadt Alcudia unter diesem Link

Coll Baix 

coll baix

Es Coll Baix, ein wunderschöner, unberührter Strand auf der Halbinsel von Alcudia im Nordosten Mallorcas. Es Coll Baix kann sich rühmen, einer der einsamsten und natürlichsten Strände Mallorcas zu sein, geschützt durch eine Berglandschaft und mit türkisblauem Wasser, das Sie nicht gleichgültig lassen wird. Ein großer Teil seines natürlichen Charmes ist auf den schwierigen Zugang zurückzuführen, der verhindert, dass die Badegäste in Scharen an den Strand strömen. Es Coll Baix ist daher einigen wenigen Privilegierten vorbehalten

Zur coll baix route — https://www.outdooractive.com/de/route/wanderung/mallorca/wanderung-zur-platja-des-coll-baix/112416706/

Wenn Sie Fragen oder Anregungen zum Norden Mallorcas und seine Sehenswürdigkeiten haben, zögern Sie bitte nicht, uns diese mitzuteilen.