Skip to content
Blog Mallorca Charme

Pollensa Sehenswürdigkeiten

Pollensa Sehenswürdigkeiten

Unsere Top Sehenswürdigkeiten in Pollensa

Wenn Sie Pollença besuchen wollen, egal ob es sich um einen Feiertag oder einen Urlaubstag handelt: In diesem Artikel möchten wir mit Ihnen über die Sehenswürdigkeiten in Pollenca sprechen, welches die bekanntesten Orte sind oder was Sie an einem Sonntag auf dem Dorfplatz finden können.

Pollença ist ein kleines Dorf auf Mallorca im Herzen des Tramuntana-Gebirges, im Norden der Insel. Pollensa befindet sich an einem privilegierten Ort, inmitten von Felsformationen und grünen Feldern, wo Olivenbäume und Steineichen vorherrschen. Pollenca verbindet Meer und Gebirge. Es besteht aus verführerischen Restaurants zum Essen und einem vielfältigen Angebot an Sehenswürdigkeiten. Das Dorf entstand während der katalanisch-christlichen Eroberung im 13. Jahrhundert.

Man erreicht Pollenca sowohl über die Straße, die vom Hafen von Pollença nach Pollença führt, als auch über die allgemeine Autobahn nach Sa Pobla und dann über eine Landstraße.

Wenn Sie das Dorf erreichen, ist der Ortseingang wirklich gut ausgeschildert und führt Sie ins Zentrum, wo Sie den riesigen Platz und die Altstadt finden.

Die wichtigste Sehenswürdigkeiten in  Pollensa

Für uns sind die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Pollenca diejenigen, die wir hier beschreiben und die Sie besuchen sollten, wenn Sie diese Gegend wirklich gut kennenlernen wollen.

Hauptplatz

Der Hauptplatz ist ein geschlossener Bereich, der von großen Herrenhäusern, Bars und Restaurants umgeben ist und durch schmale Kopfsteinpflasterstraßen erreicht wird. Im Zentrum befindet sich die Kirche von Pollensa, die als Kirche Unserer Lieben Frau der Engel bezeichnet wird, deren Name dem Schutzpatron von Pollença gewidmet ist. Sein Bau stammt aus dem 13. Jahrhundert und man kann sagen, dass es von den Tempelrittern erbaut wurde. Es blieb bis zum 18. Jahrhundert intakt und wurde dann im Barockstil wieder aufgebaut.

In den kleinen Straßen rund um den Platz befinden sich die verschiedenen Verkaufsstellen mit allen möglichen Handwerksprodukten, wie z.B. Küchenutensilien aus Olivenholz (traditionell auf der Insel), Taschen oder Schmuck, die alle handgefertigt werden. Obwohl diese Produkte eher für den Tourismus gedacht sind, ist es wahr, dass diese kleinen Paradiese das Dorf beleben und die Straßen mit ihren Ornamenten verschönern.

Wir dürfen die Terrassen der Restaurants in Pollença, die den Platz umgeben, nicht vergessen, wie die, die sich in den umliegenden Straßen befinden, wo eine reine Fussgängerzone ist.

Auf jeder dieser Terrassen findet man das Lachen und die langen Gespräche nach einem frischen Bier an einem heißen Tag oder einem Glas Wermut vor dem Essen, begleitet von Oliven und Brot mit Knoblauch.

El Calvari

El Calvari ist ein kleiner Berg mit einem Oratorium in Pollensa, der sowohl über seine dreihundertfünfundsechzig Stufen als auch mit dem Auto von der Straße aus erreichbar ist. Der obere Teil stammt aus dem Ende des 18. Jahrhunderts und enthält eine Mutter Gottes Statue  del Peu de la Creu aus dem 13. oder 14. Jahrhundert.

sehenswürdigkeiten pollensa

Mare de Déu dels Angels Kirche

Wir haben bereits ein paar Zeilen darüber gesprochen, aber es sei darauf hingewiesen, dass es sich um eine Kirche der katalanischen Eroberung handelt, die im achtzehnten Jahrhundert umgebaut wurde und ihren heutigen Barockstil erhielt.

Das Kloster von Beato Domingo

Zwischen 1588 und 1616 erbaut, diente dieses Kloster bereits vielen Menschen und auch verschiedenen Institutionen als Zufluchtsort. Bis Mitte des 19. Jahrhunderts lebten hier die dominikanischen Mönche, und später diente es als Kaserne für die Zivilgarde, die Schule und das Museum.

Heute beherbergt es das Pollensa-Museum, das im Jahr 1975 gegründet wurde und in dem verschiedene Ausstellungen stattgefunden haben, sowie alle Arten von Objekten, die dauerhaft in die Ausstellung integriert sind.

Joan March Gärten

Im Zentrum des Dorfes befinden sich diese fantastischen Gärten, in denen man noch immer einen riesigen mittelalterlichen gotischen Turm sehen kann, der sich im Besitz einer der wohlhabenden Familien von Pollensa befand. Mit einer schönen Präsentation autochthoner Pflanzen kann auch die Figur von Joan Pero, dem Helden von Pollensa, der die Pollenciner vor den Arabern rettete, bewundert werden.

Pollensa Markt

Der Markt von Pollença findet jeden Sonntag auf dem Platz statt. Dieser Markt findet seit jeher statt, der Stadtmarkt ist ein Treffpunkt und eine wöchentliche Veranstaltung, da man nicht nur Lebensmittel kauft, sondern auch Kontakte knüpft oder den Sonntags-Wermut nimmt, eine ausgezeichnete Möglichkeit für diejenigen, die Restaurants in Pollensa aufsuchen.

Auf dem Markt von Pollença können Sie Obst und Gemüse kaufen, das die Bauern der Region an die Einwohner verkaufen, um so die gesamte Qualität der lokalen Lebensmittel anzubieten, den Konsum eigener Produkte zu fördern und die Wirtschaft der Region zu unterstützen.

Römische Brücke

Obwohl es kein genaues Datum für den Bau dieser Brücke gibt, ist sie eines der symbolträchtigsten Bauwerke von Pollensa und verbindet Pollensa mit l’Horta i Ternelles und überquert den Bach Sant Jordi.

Kennen Sie eine andere Sehenswürdigkeiten in Pollensa?